chessmail

Clubgründung_Kriterien

schach2018 - 21. Nov '23 Edited
Welche inhaltlichen & formalen Kriterien müssen erfüllt werden, um als Club registriert zu sein bzw. zu werden?

Zur Clubgründung habe ich nur diesen Link gefunden:
https://www.chessmail.de/club/create.html

Nachtrag:
Bitte auch auf Quellen verweisen, wenn möglich! Danke!
Bisher habe ich nämlich nur Infos vom "Hörensagen" erhalten.
Battle_Chess - 21. Nov '23
Du brauchst 6 Mitglieder, damit der Club in der Liste angezeigt wird.
shaack - 21. Nov '23
schach2018 - 22. Nov '23 Edited
"Um einen Schachclub zu gründen, benötigst Du mindestens 6 Gründungsmitglieder." So lautet eine Chessmailregel.

Wie läuft der Prozess ab?

@shaack
Man stellt einen Antrag (siehe obiger Link). Nach der Genehmigung gilt man sofort als registrierter Club , auch wenn der "Club" vielleicht mehrere Wochen und Monate nur aus 1 Mann bzw. aus weniger als 6 Mitgliedern besteht?
Battle_Chess - 22. Nov '23 Edited
Ja genau so.

Und falls der Club später wieder weniger als 6 Mitglieder hat, verschwindet er wieder aus der Clubübersicht. Was ich sehr schade finde. Vielleicht könnte man dies ändern?
schach2018 - 22. Nov '23 Edited
1-Mann/Frau-Club wird also im schlimmsten Fall über Jahre hinweg geduldet, wenn man keine Mitglieder findet bzw. wenn kein User sich diesem
one-man/woman-Club anschließen möchte?
Welchen Sinn macht das?
shaack - 22. Nov '23
Man kann einen Club nur mit 6 Leuten gründen, nicht mit 1.
schach2018 - 22. Nov '23 Edited
shaack
"Man kann einen Club nur mit 6 Leuten gründen, nicht mit 1."

@shaack
Sobald ein User ein Schachlogo für sein Club hat und er sich als Gründer und Admin ausweist, gilt sein Club als registriert, oder?
toby84 - 22. Nov '23
schach2018 ist wohl irritiert davon, dass ein club nach anmeldung sofort zu sehen ist als "{clubname} (in gründung)". das ist für sie wohl schon zu "existent".
schach2018 - 22. Nov '23
Ja, genau.

Bevor man einen Club gründet, sollte man nicht erst 6 Mitglieder zusammensuchen und erst danach den Antrag auf Clubgründung stellen und nicht umgekehrt? 🤔
Battle_Chess - 22. Nov '23
Kann jeder machen wie er mag.
schach2018 - 22. Nov '23 Edited
@Battle_Chess

Welchen Sinn macht es, wenn sich nachher herausstellt, dass dieser "Club" über Monate oder Jahre hinweg nur aus einer Person bzw. immer noch aus weniger als 6 Personen besteht?
aguirre - 22. Nov '23
wem schadet es?
Battle_Chess - 22. Nov '23 Edited
Man gründet einen Club und sucht dann nach Mitgliedern. Oder sucht erst Mitglieder und gründet dann einen Club.
schach2018 - 22. Nov '23
@aguirre
Es ist nicht die Frage danach, wem es schadet.

Es ist doch vielmehr die Frage, welchen Sinn es macht, oder?
aguirre - 22. Nov '23
Wenn derjenige oder diejenige Spass daran hat und niemand schadet, kann er/sie doch seinen/ihren "Einmann/ Einfrau" Club gründen. Wer entscheidet ob es Sinn macht oder nicht?
Die Zahl ab sechs Mitgliedern ist ein Club ein Club ist doch auch nur eine willkürliche Zahl. Also nicht immer alles regulieren wollen, las die Leute ihren Spass haben.
schach2018 - 22. Nov '23
@aguirre
Wozu gründet man einen Club, der nach den Chessmailregeln aus mindestens 6 Personen bestehen soll?
shaack - 22. Nov '23 Edited
Der Club ist dann noch nicht gegründet, er ist „in Gründung“. Er wird nicht in der Liste angezeigt, ist also quasi unsichtbar.
schach2018 - 22. Nov '23 Edited
@shaack
okay, das bedeutet: Jeder User kann jetzt einen Antrag stellen, sich als Gründer sowie Admin ausweisen und sich als Club nennen.
shaack - 22. Nov '23 Edited
Nein, steht alles in der chessmail Anleitung. 30 Spiele etc.
schach2018 - 22. Nov '23
Die Bedingungen sind scheinbar alle erfüllt, ausgenommen die Mindestmitgliederzahl, nämlich 6.
schach2018 - 22. Nov '23 Edited
Anders formuliert:

Wenn man sich dazu entschließt, einen Club zu gründen, dann wird doch erwartet, dass dieser Club Turniere ausrichtet.

Nur sehe ich bei Chessmail so einige registrierte "Clubs", die keine Clubs sind, weil sie aus weniger als 6 Personen bestehen, keine Turniere organisieren. Ist das also gewünscht?
shaack - 22. Nov '23
Turniere auszurichten ist keine Vorgabe für Clubs, sondern eine Möglichkeit.
schach2018 - 22. Nov '23
Also gibt es keine inhaltlichen Kriterien für die Clubgründung?
shaack - 22. Nov '23
Die deutsche Gesetzgebung und die chessmail Nutzungsbedingungen.
schach2018 - 22. Nov '23
Kannst du bitte das für uns alle konkretisieren, was du mit "deutsche Gesetzgebung" meinst?🤔
cutter - 22. Nov '23
Da machen sich manche Leute aber große Sorgen...

Wenn sich jemand auf chessmail anmeldet und dann jahrelang nicht spielt, ist das dann auch ein Drama?

Selbst wenn jemand den Sinn nicht begreift, heißt das nicht, dass eine Sache unsinnig ist...
schach2018 - 22. Nov '23 Edited
cutter
"Wenn sich jemand auf chessmail anmeldet und dann jahrelang nicht spielt, ist das dann auch ein Drama?"

Hier hat chessmail eine Antwort:
Sie werden als "inaktiv" geführt, was ich gut finde, weil jeder darüber informiert wird (Transparenz).
siramon - 22. Nov '23
Kannst du Gründe für deine Frage(n) etwas erläutern?
schach2018 - 22. Nov '23
@siramon
"Kannst du Gründe für deine Frage(n) etwas erläutern?"

An wen richtet sich deine Frage?
Auf welche Fragen beziehst du dich?
cutter - 22. Nov '23
@schach2018
Es ist auch transparent, wenn ein neuer Club "in Gründung" ist. Und 3 Monate lang wird m.W. kein neues Mitglied inaktiv geführt...
schach2018 - 22. Nov '23 Edited
@cutter
"Es ist auch transparent, wenn ein neuer Club "in Gründung" ist."

Es wird transparent gemacht, dass der Club sich in der Gründungsphase befindet, aber nicht auf dem ersten Blick !

"Und 3 Monate lang wird m.W. kein neues Mitglied inaktiv geführt..."

Du sprachst in deinem Beitrag von "jahrelang". Bei jahrelang wird man automatisch als inaktiv gemeldet, oder?

Wann erhält man denn den Status "inaktiv"?
toby84 - 22. Nov '23
"Es wird transparent gemacht, dass der Club sich in der Gründungsphase befindet, aber nicht auf dem ersten Blick!"

das war mir auf den ersten blick klar. weil es direkt hinter dem namen steht. aus meiner sicht nicht missverständlich.
schach2018 - 22. Nov '23 Edited
toby84
(...) "das war mir auf den ersten blick klar. weil es direkt hinter dem namen steht." (...)

genau. "Hinter dem Namen" ist für mich nicht "sofort", "auf Anhieb", " auf dem ersten Blick"! Man muss also nochmals darauf klicken, um die Info zu erhalten, nämlich, dass der Club noch gar nicht existiert, was auf dem ersten Blick nicht so erscheint.

Nachtrag:
Lassen wir die Diskussion sein.

bearbeitet: Inhalt geändert
toby84 - 22. Nov '23 Edited
doch, das war mir sofort klar. da steht
klar erkennbar "in gründung", da wusste ich sofort, dass der club noch nicht fertig ist, sondern eben in gründung.

nachtrag: ok lassen wir es so stehen 🙂
Battle_Chess - 22. Nov '23
Wie kann man denn Clubs finden, die weniger als 6 Mitglieder haben?
toby84 - 22. Nov '23 Edited
"genau. "Hinter dem Namen" ist für mich nicht "sofort", "auf Anhieb", " auf dem ersten Blick"! Man muss also nochmals darauf klicken, um die Info zu erhalten, nämlich, dass der Club noch gar nicht existiert, was auf dem ersten Blick nicht so erscheint."

ah es geht dir also gar nicht um die anzeige im club. es geht dir darum, dass auf der seite des chessmailers dieser als mitglied des noch gar nicht existierenden clubs steht, ohne dass das markiert wäre. es wäre ungemein hilfreich gewesen, wenn du das irgendwann in dieser diskussion erwähnt hättest.

erweitert:
"Wie kann man denn Clubs finden, die weniger als 6 Mitglieder haben?"

das galt zum beispiel gestern noch für das synthesewerk. inzwischen haben sich 6 mitglieder gefunden.

https://www.chessmail.de/~arnsdorf
schach2018 - 22. Nov '23 Edited
@toby84
"das galt zum beispiel gestern noch für das synthesewerk. inzwischen haben sich 6 mitglieder gefunden."

Das liegt daran, dass SF arnsdorf auch im Forum offen damit umgegangen ist, was ich gutheiße.
Außerdem hat er bereits Kumpels aus seinem Verein angesprochen. Bei ihm war ich mir sicher, dass er die Mindestanzahl von 6 Mitgliedern bald erfüllen wird.

Nachtrag:
Aktuell kenne ich einen Fall, bei dem der User dies nicht so handhabt wie SF arnsdorf.
schach2018 - 22. Nov '23 Edited
Battle_Chess:
"Wie kann man denn Clubs finden, die weniger als 6 Mitglieder haben?"

Durch Zufall:
Man klickt den User an. Dann stellt man auf seiner Profilseite folgendes fest:
1. Er besitzt ein Clublogo.
2. Sein "Club" wird nicht in der Clubliste/ Clubforenübersicht aufgeführt.

Nachtrag:
Der Hinweis, dass der "Club" in der "Gründungsphase" sich befindet, ist m.E. neu, was ich befürworte.
Nur fehlt mir hier das Datum, wann der "Club" registriert wurde, damit man nachvollziehen kann, wie lange er sich bereits in dieser Gründungsphase aufhält.